twarenlagereingang

Ein Tag \<tGutschriftpos> kann beliebig viele Tags \<twarenlagereingang> abbilden. Damit kann die Ware auf die Lagerplätze verteilt und somit der Bestand der Artikel erhöht werden. Ist kein Wareneingang erforderlich kann das Tag einfach weggelassen werden (z.B. bei Freipositionen).

<twarenlagereingang>
    <kArtikel>2594860</kArtikel>                
    <kWarenLagerPlatz>1</kWarenLagerPlatz>                            
    <fAnzahl>1.00</fAnzahl>
    <cChargenNr></cChargenNr>         
    <dMHD></dMHD>
    <fEKEinzel>2.00</fEKEinzel>
    <cKommentar><![CDATA[Kassen Import]]></cKommentar>    
</twarenlagereingang>

Folgende Tags werden innerhalb des Tags \<twarenlagereingang> erwartet:

  • kArtikel: Enthält einen Verweis auf den Artikel (Tabelle: tArtikel Feld: kArtikel).
  • kWarenLagerPlatz: Enthält den WarenLagerPlatz, von welchem die Ware geliefert wird. (Tabelle: tWarenLagerPlatz Feld:kWarenLagerPlatz) Das entsprechende WarenLager befindet sich in der Tabelle tWarenlager.
  • fAnzahl: Gibt die Anzahl des Warenlagerausgangs an (Bei Seriennummernartikeln z.B. immer 1 pro Seriennummer).
  • cChargenNr: Enthält die Chargennummer. (Wenn nicht benötigt einfach nur leeres '' übergeben)
  • dMHD: Enthält das Mindesthaltbarkeitsdatum. (Wenn nicht benötigt einfach nur leeres '' übergeben)
  • fEKEinzel: Enthält den Netto Ek für diesen Wareneingang je Einheit.
  • kLagerArtikel: Bei der Auslieferung von Seriennummern-Artikeln muss der entsprechende Lagerartikel angegeben werden, der die gewünschte Seriennummer enhält.

  • Stücklisten: Wie auch beim Auftrag, müssen hier die einzelnen Komponenten eingebucht werden! Es muss die tatsächlich eingebuchte Menge angegeben werden.

Beispiel: Eine Stückliste als Position mit der Menge 2 mit 2 Komponenten (jeweils 2 Stück in Komponente) ergibt zwei Tags von twarenlagereingang:
1. Artikel Komponente 1 mit Menge 4 (\<Menge der Stückliste> (2) * \<Anzahl der Komponenten in der Stückliste> (2) = (4))
1. Artikel Komponente 2 mit Menge 4 (\<Menge der Stückliste> (2) * \<Anzahl der Komponenten in der Stückliste> (2) = (4))